Das "Fliegkamel Max" schafft es in die Präsenzbibliothek des Bilderbuchmuseums Wissem / Troisdorf

Kölner Stadtanzeiger, 10.07.2012

Kölnische Rundschau, 11.08.2012

Kinderschutzbund Bad Münstereifel, 23.08.2012

Das „komische Fliegkamel Max“ besucht die Irena Sendler-Schule

Die Kinderbuchautorin Sonja Kaboth besuchte die LVR-Förderschule Irena-Sendler-Schule in Euskirchen. Sie las den insgesamt zehn Grundschulklassen nacheinander in mehreren Besuchen aus ihrem neuen Buch „Das komische Fliegkamel namens Max“ vor. Für die Kinder war es etwas ganz besonderes, nicht nur eine tolle Geschichte zu hören, sondern die Person kennenzulernen, die diese Geschichte erfunden und aufgeschrieben hat.
Das moderne Märchen handelt von einem Stofftierkamel, das sich auf die Suche nach seinen Ahnen macht. Ein Zaubervogel verleiht ihm dabei die nötigen Flügel, mit denen es in die Wüste fliegen kann, um als lebendiges Kamel mit seinen Artgenossen zu leben. Wichtigstes Element dieser Geschichte ist die Kraft der Wünsche. Frau Kaboth ermutigte die Kinder, ganz fest an ihre Wünsche und Ziele zu glauben. Versüßt wurde die Lesung durch Mandarinen, Datteln und Feigen. Die Schüler konnten mit dem Stofftierkamel in der Sandkiste spielen und Wüstenbilder gestalten.
Durch solche Veranstaltungen können die Kinder ihre Freude am Lesen entdecken und werden ermutigt, selber Geschichten zu erfinden, zu gestalten und vorzulesen.

Angela Terjung
angter@gmx.de








Marmagen (Gemeinde Nettersheim in der Eifel), 18.04.2013


Gestern durften wir Frau Kaboth in unserem Kindergarten in Marmagen begrüßen. Sie las uns aus ihrem Buch vor. Die Kinder hörten gespannt, aufmerksam und interessiert der spannenden Geschichte zu.
Frau Kaboth las darüber, wie wichtig es ist an sich selbst zu glauben und für die eigenen Wünsche zu kämpfen.
Nach der Lesung malten die Kinder Bilder und die Erzieher schrieben ihre Geschichten dazu auf. Hier machten die Kinder wichtige Literaturerfahrungen.

Herzlichen Dank
Kindergarten Marmagen


8.7.13 : Lesung am Thomas-Eßer-Berufskolleg Euskirchen - TEB

Zuhörer; angehende Kinderpfleger und Erzieher. Erwachsene. Das war spannend, einmal anders, doch erfolgreich. Diese Lesung erfolgte auf Wunsch der Lehrer, genau so wie vor den Kleinen. Lustig kam mein Schnarchen an , … “schnarch - schnarch …“, eine unerwartete Auflockerung und Lacherfolg. Damit fange ich stets erneut die Aufmerksamkeit der jungen Zuhörer ein.


"Von EInsamkeit und Liebe", 27.08.2013


Schule am Veybach, 12.06.2013


Buchlesung im "Kaufhof", Euskirchen, 7.9.2013


Logopädiepraxis Uwe Fischer und Claudia Wittenburg


Rheinbacher - das Stadtportal für Rheinbach


Bücherei St. Martin, Rheinbach

Auch "Der liebe Wolf und die traurige Häsin" schafft es in die Präsenzbibliothek des Bilderbuchmuseums Wissem / Troisdorf

Oder besucht direkt die HP der Schule:


Euskirchener Zeitung, 23.12.2013
 


Kölner Stadt-Anzeiger, 04.06.2014


vom 15.08.2014

Am 16.8. in der Weltbild Filiale Euskirchen

Am 16.8.2014 durfte ich in der Weltbild Filiale Euskirchen meine beiden Bücher vorstellen. Ein kleines – feines, interessiertes Publikum wollte mehr darüber erfahren. Sie kamen mit Mama und großer Freundin, folgten gespannt und aufmerksam der Fantasiereise des Fliegkamels. Nach einer kleinen Verschnaufpause heulten sie gekonnt mit dem lieben Wolf um die Wette. Sie knabberten Möhrenstückchen, das Hochzeitsmahl des lieben Wolfes – Eugen.
Selbstgebackenen Muffins der Euskirchener Angestellten waren der Hit. Wasser und Apfelschorle ölten die trockenen Kehlen. Schön war es. Danke an Weltbild, dem Organisator. Ein besonderer Dank gilt den aufmerksamen Zuhörern, diesen tollen Lesezwergen. Ihr wart s p i t z e! Lieben Dank den fleißigen Mitarbeiterinnen, die durch ihr freundliches Zutun die Zeit versüßten.


01.09.2014, Leseempfehlung bei lies-doch-einfach.de


27.09.2014 Hexennacht und 18.10.2014 Hubertusnacht

Mein Max war mit meiner gestrigen Lesung im mystischen Lichterwald des Wildgeheges - Hellenthal sehr zufrieden. Die Kinder verliehen uns mehr als 100 Fleiß-Sternchen. Alle waren tolle Mitreisende für Max.


03. Mai 2015 | 15:00 Uhr; Das komische Fliegkamel namens Max: Eine Lesung für Kinder mit Sonja Kaboth.

Liebe Frau Kaboth,
... Die Eltern und Kinder haben nach Ihrer Lesung übrigens noch alle bis zum Konzert von Uwe Reetz ausgeharrt – und mir hierbei mitgeteilt, wie schön Sie Ihre Lesung gefunden haben und wie toll Sie auf Ihre kleinen Zuhörer eingegangen sind.
Also bei mir ist ausschließlich positives Feedback zu Ihrer Lesung angekommen – weshalb ich mich noch einmal bei Ihnen für Ihr Engagement bedanken möchte.
Anbei finden Sie zwei Fotos des gestrigen Tages, die Sie gerne kostenfrei verwenden dürfen (Webseite, facebook etc.) ...
Ganz liebe Grüße aus dem Rathaus!

Mit freundlichen Grüßen
Jennifer Held
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fotos: Gartenschaupark Zülpich


Buchbesprechung von Jutta Elisabeth Schütz


Lesetipp bei newsmax


Vorschau zum Eifelfestival der Kulturen


Leben in Euskirchen >>


download Flyer >>


Bücher, die von Herzen kommen: Das komische Fliegkamel namens Max >>



Das komische Fliegkamel namens Max >>

Der liebe Wolf und die traurige Häsin >>

Veronika Broszinski 30. Juni 2016
Fantasiegeschichten für Kinder und Erwachsene
Dieses Buch vom kleinen Fliegkamel namens Max kam auf wundervolle Weise zu mir. An einem Tag geht es den Kindern oder den Erwachsen gut, manchmal aber auch eben nicht so gut. Genau dort setzt diese Geschichte an. Das Fliegkamel träumte auch vom Fliegen, aber es begleiteten auch Ängste den Weg, ob es das auch Alles schafft, wovon es doch so schön geträumt hatte. Hier ist der Autorin Sonja Kaboth etwas Großes gegeben wurden. Sie hat in diesem Buch Tipps eingebunden, wie Jeder seine Wünsche in die Verwirklichung umsetzen kann. Das ist eine Gabe, dem Leser anhand dieses Buches den Weg zu weisen, an sich zu glauben!! Wichtig dabei ist es, an seine Gefühle zu glauben und sein Leben zu leben. JEDER hat sein LEBEN in seiner Hand. Max das Fliegkamel hat es geschafft zu seinen Ahnen nach Afrika zu fliegen. Dort sind die Flügel verschwunden. Warum wohl? Weil er groß geworden ist, weil er seinen Wunsch in die Umsetzung gebracht hat.
Dieses Buch ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene sehr emfehlenswert. Vielen Dank an die Autorin! Ich freue mich auf weitere schöne Fantasiegeschichten von ihr.
Viele liebe Grüße
Veronika Broszinski